Radical Joy for Hard Times


(Dieses Workshop wirt auf deutsch gelehrt.)

Hilfreiche Methoden, angesichts von Naturzerstörung und Ungerechtigkeit, achtsam, offen und handlungsfähig zu bleiben

In diesem Workshop erwachen wir zu der Last, der Schönheit und der Freude, die wir entdecken, wenn wir uns den verletzten Orten auf der Erde zuzuwenden, und ihnen Aufmerksamkeit, Geschenke der Dankbarkeit , oder des Beileids schenken. Durch diese Praxis bringen wir den Ort zurück in den Kreis des Lebens und finden Kreativität, Bedeutung und Ermächtigung in uns selbst. In diesen beängstigendenen Zeiten ist es ein wichtiges Instrument des Überlebens, die Erde in ihre Krankheit und ihre Gesundheit zu lieben.

Wir werden:
• Deine eigenen verletzten Orte benennen und Gelegenheiten erschaffen drüber zu sprechen
• einen Altar für verletze Orte erschaffen
• zufällige Akte der Schönheit, innerhalb der Gruppe üben
• Medizin-Spaziergänge auf dem Land machen
• Radical Joy for Hard Times Earth Exchange (Besuch, Storytelling und Zeremonie an einem verwundeten Ort) machen
• Joanna Macys schönen Ulmentanz lernen und tanzen
• Kräfte der Erregung und Schönheit für die Pflege von verletzten Orten entdecken

360,00 € (inkl. MwSt.), zzgl. Kost & Logis